FussballFan.net – der Fanblog Berichte, Fotos und Infos vom Fussball, Fans und Stadien

2Okt`13Off

Bayer Leverkusen – Hannover 96 2:0

Fakten zum Spiel: Bayer 04 Leverkusen - Hannover 96

Leverkusen - HannoverDatum: 28.09.2013 - 15:30 Uhr
Spielort: BayArena | 1. Bundesliga
Ergebnis: 2 : 0 | 7. Spieltag
Zuschauer: 25.198 - ca. 1.500 Gäste im Gästeblock
Spielbericht von Leverkusen und H96.

Seit der Oberrang aufgesetzt wurde, passen knapp über 30.000 Zuschauer ins Stadion, der Rasen sah top aus und die Dachkonstruktion gefällt mir. An sich ist es ein schönes Stadion, wenn auf der einen Seite nicht die unschöne Glaswand wäre. Vor dem Spiel nahm ich noch an einer Stadionführung teil und konnte u.a. auf der Ersatzbank Platz nehmen.

Stimmung:
Heim: Leverkusen hat seit der Saison 2013/2014 den unteren Teil der Nordkurve in einen Stehplatzbereich umgewandelt und ist so den Forderungen seiner Fans nachgekommen. Vor 3 Jahren als ich das letzte Mal in Leverkusen war, standen die Fans noch in der Ecke zwischen der Nordkurve und der Gegengeraden. Über die Nordkurve wurde zu Beginn des Spieles eine Blockfahne hochgezogen, für meinen Geschmack war sie zu kurz oben. Sie hätte ruhig noch ein, zwei Minuten oben bleiben können. In Sachen Lautstärke erwarte ich bei einer 2:0 Führung einfach mehr, gerade in der zweiten Halbzeit waren einige ruhigere Phasen dabei.

Gäste: Etwas enttäuscht war ich von der geringen Anzahl von Gästefans. Hannover ist jetzt nicht so weit weg und das Spiel war am Samstag Nachmittag. Ein ausverkaufter Gästeblock hatte ich schon erwartet. Dennoch waren die Hannover Fans auf der Gegengeraden gut zu vernehmen. Besonders erwähnenswertes gab es aber nicht.

Bilder:

12Feb`09Off

Deutschland – Norwegen 0:1

Zum Spiel möchte ich gar nichts schreiben, was aber nichts mit dem Ergebnis oder wie es zu Stande gekommen ist zu tun hat.
Mir geht es lediglich um den Austragungsort, Düsseldorf. Ich finde es unverständlich, warum Fußball in einer Halle gespielt werden muss und dazu auch noch die Heizstrahler angeschaltet werden müssen. Durch diese dann frühlingshafte Temperaturen herrschen. Das hat meiner Meinung nach gar nichts mehr mit Fußball zu tun. Es ist Februar da ist es kalt und es kann auch mal schneien, das gehört dazu. Mal von der Energie Verschwendung durch die Heizstrahler abgesehen. Bei Fußball handelt es sich um Freiluft Sport und genau das sollte jeder Zuschauer auch merken, wenn er ein Spiel besucht. Ansonsten kann er auch zu Hause aufm Sofa sitzen bleiben.
Trotz des Komfort war das Spiel nicht ausverkauft, was aber meiner Meinung nach eher am Gegner lag. Wenn Deutschland zum Beispiel gegen Frankreich gespielt hätte, wäre das Spiel sicher ausverkauft gewesen, mal ganz vom Stadion abgesehen. Aber selbst wenn es regnet oder es minus fünf Grad sind, wären sicher auch Stadien ohne verschließbaren Dach, wie das Volksparkstadion in Hamburg voll gewesen. Es kommt eben auf den Fußball an und nicht ob der Komfort stimmt.
Oder war es der Wunsch der Spieler, Trainer in der Halle und bei solchen Temperaturen zu spielen?