FussballFan.net – der Fanblog Berichte, Fotos und Infos vom Fussball, Fans und Stadien

8Aug`11Off

VfB Lübeck – VFC Plauen 3:3

VfB Lübeck und VFC Plauen spielen am ersten Spieltag der neuen Saison (2011/2012) in der Regionalliga Nord 3:3 Unentschieden. Für mich war es das erste Spiel in Lübeck und gleichzeitig gab es für mich noch eine Premiere, ich saß das erste Mal auf einer Haupttribüne. Kostenpunkt 16 Euro. Die Sicht war gut und es war auch etwas geboten. Spielverlauf: 1:0 - 1:1 - 1:2 Halbzeitpause 1:3 - 2:3 - 3:3 und Chancen zum 4:3 oder 3:4 waren auch vorhanden. Das Spielniveau war teilweise ganz gut, schnelles Kurzpassspiel und gute Tore. Aber zwischenzeitlich war es auch ein ziemliches Gebolze, lange Bälle aus der Abwehr und der Ball kam wieder zurück und wieder Fehlpass und dann Kopfball hin und her. Keiner hat mal den Ball runter geholt und flach gespielt.

Unter den 1.780 Zuschauer fanden sich im neuen Gästebereich im Stadion Lohmühle 35 Fans aus Plauen ein. Zu Beginn des Spiels gab es keine Stimmung, die Plauner Fans waren geschockt, da einer von Ihnen ins Krankenhaus musste, siehe: Subkultura. In der Zwoten Halbzeit war es aber auch nicht wirklich besser. Es wurde zwar 2-3 Mal gesungen und sogar mit Trommel (inkl. Snarre) unterstützt, aber nur mit 15 Leuten. Diese konnten sich aber trotzdem Gehör verschaffen, da es im Stadion ruhig war.
Zaunfahnen gab es auf der Heimseite nur zwei. Es war kein Lübeckfanblock zu erkennen, das Ultra Kollektiv Lübeck hat das Spiel boykottiert und von daher gab es auch keine Stimmung, außer einmal kurz nach dem 3:3 war es laut. Den Boykott kann ich nicht verstehen, der neue Bereich hinter dem Tor ist ja vorhanden und seit etwa einen halben Jahr ist auch bekannt das dort der neue Heimkurve sein wird, die auch das UKL mit vorgeschlagen hat.
So konnte ich mich nur am Spiel und am Stadion Lohmühle erfreuen. Viele neue Stadien sehen gleich aus, da bietet dieses alte Stadion eine schöne Ausnahme und sollte auch so erhalten bleiben. Auf den Geraden gibt ein paar Stehplätze und in der Mitte ist je eine Sitzplatztribüne (die neue und alte Haupttribüne). Hinter den Toren sind nur Stehplätze (Gäste- und Heimbereich). Ein schönes 15.000er oldschool Fußballstadion ohne Laufbahn. Gut sind auch die kostenlosen Parkplätze die in der Nähe reichlich vorhanden sind. Ich denke aber bei etwa 4.000 Zuschauern werden diese auch nicht reichen.

Bilder:

Fakten:
06.08.2011 13:30 Uhr VfB Lübeck - VFC Plauen 3:3
Stadion: Lohmühle
Wettbewerb: Regionalliga Nord Saison 2011/12 (1. Spieltag)
Zuschauer: 1.780 / 35 Gäste
Eintrittskarte: 16,00 €, Sitzplatz Haupttribüne mittig
Verpflegung: im Stadion wie immer nichts

5Okt`09Off

Bonner SC – SV Waldhof Mannheim

Der Bonner SC schafft am 10. Spieltag der Regionalliga West den ersten Sieg der Saison 2009/2010. Zu keinem Zeitpunkt war der 4:1 Heimerfolg gegen SV Waldhof Mannheim in Gefahr. Zur Halbzeit hatten sich die Bonner einen 3:0 Vorsprung erarbeitet und konnten in der zwoten Halbzeit etwas ruhiger spielen. Die Mannschaft aus Mannheim hätte sich nicht beklagen dürfen, wenn sie am Ende mit 7:0 nach Hause geschickt wurden wäre. Bei der mangelnden Chancenauswertung ist mir, aber auch klar warum der BSC am Tabellenende steht. Wobei zu sagen ist, das die Waldhöfer ein ziemlich schlechtes Spiel abgeliefert haben.

Eine halbe Stunde vor Spielbeginn war es kein Problem noch einen Parkplatz in unmittelbarer Nähe zum Stadion zu finden, der BSC ist wohl trotz Aufstieg immer noch unter repräsentiert in Bonn. Auf dem Weg zum Stadion, fällt gar nicht auf das der Bonner Sportclub ein Heimspiel hat, keine Fans mit Schals unterwegs, keine Plakate, nix. Die Zuschauerzahl spricht auch dafür, gerade mal 1.200 Zuschauer (darunter geschätzte 300 Waldhof Anhänger) waren gekommen. In Mannheim (vergleichbare Einwohnerzahl wie Bonn) kamen zum letzten Heimspiel (gg. Fortuna Düsseldorf II) fast 2.500 Zuschauer. Ich glaube die Bonner können noch so gut spielen, die Zuschauerzahlen werden nicht steigen. Den Hauptgrund sehe ich dafür in etwa 30 Kilometer nördlicher Richtung, der 1. FC Köln ist ein zu starker Konkurrent.

Seit meinem letzten Besuch im Sportpark Nord gibt es einige Veränderungen auf Grund von DFB Auflagen. Einen eigenen Gästeeingang, der Gästeblock auf der Haupttribüne ist komplett umzäunt wurden. Warum sich der Gästeblock auf der Haupttribüne befindet, kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen, ich hätte den kompletten Gästebereich auf die Gegengerade verlegt, zumal die Gegengerade sowieso schon durch einen Doppelzaun getrennt wurde. Im Gästeblock gibt es schon neue Sitzschalen (warum fängt man dort an?) und die Preise sind immer noch hoch, so gewinnt man keine Zuschauer. Immerhin für Mitglieder und Frauen gibt es Ermäßigungen.

Seit dieser Saison gibt es in Bonn eine neue Supporters-Gruppe Bonnanza, die hat sich auf der Gegengerade versammelt hat und versucht mit etwa 30  Leuten etwas Stimmung zu verbreiten. In der ersten Halbzeit unterstützen etwa 100 Mannheimer Fans ihre Mannschaft noch, nach der Pause glaubten sie wohl nicht mehr an ihre Mannschaft und guckten sich nur das Gekicke an... Nach dem Ende des Spiels brauchten die Waldhof Spieler Trost und diesen bekamen sie auch, denn sie wurde nicht ausgepfiffen sondern wurden mit Gesängen der eigenen Fans wieder etwas aufgebaut.

04.10.09 Bonner SC : Waldhof Mannheim - Einlauf der Mannschaften

04.10.09 Bonner SC : Waldhof Mannheim - Einlauf der Mannschaften

04.10.09 Bonner SC : Waldhof Mannheim - 101% Hinter Euch Kämpfen und Siegen

04.10.09 Bonner SC : Waldhof Mannheim - 101% Hinter Euch Kämpfen und Siegen

BSC : SVW - Waldhof Fans hinter Ultras Fahne

BSC : SVW - Waldhof Fans hinter Ultras Mannheim Fahne

Bonner SC im Angriff - Bonner SC : Waldhof Mannheim

Bonner SC im Angriff - Bonner SC : Waldhof Mannheim

sprachlosen Mannheimer Spieler nach dem Spiel vorm Gästeblock

sprachlosen Mannheimer Spieler nach dem Spiel vorm Gästeblock (Bonn - Mannheim)

Ein weiterer Spielbericht (Bonn) und ein paar Fotos (Mannheim)

8Sep`09Off

Borussia Dortmund II – SG Dynamo Dresden

bvb2sgd01Die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund besiegt Dynamo Dresden am vergangen Sonntag (06.09.09) mit 1:0. Gespielt wurde leider wieder im Westfalenstadion und nicht nebenan in der Roten Erde, was bei 3.500 Zuschauer wesentlich besser gewesen wäre. Im Stadion Rote Erde ist laut Sicherheitskräften keine Fantrennung möglich. Ich bin der Meinung mit geringem Aufwand bekommt man das auch hin. Im Jahr 2007 spielte der FC St. Pauli bei der U23 des BVB doch auch in der Roten Erde.

Die Dresdner Mannschaft unterstützen etwa 1.000 Fans (unten ihnen über 50 Zwickauer) im Gästeblock auf der Nordseite, ihnen gegenüber auf der Südtribune standen die BVB Fans. Die Stimmung auf beiden Seiten war durchgehend vorhanden auch wenn sich die Gruppen wohl nicht immer gegenseitig gehört haben, da es arg schallte im leeren Stadion. Der Stadionsprecher war auch kaum bis gar nicht zu verstehen.
Es ist ja bekannt das in Dortmund viele Anhänger auch die Amateure unterstützen, ich denke durch die Länderspielpause und auf Grund des Gegners waren es heute etliche mehr. Ich schätze den aktiven Kern auf etwa 250 Leute. Diese stellten Mitte der zweiten Halbzeit den Support ein, als im Gästeblock eine DES99 Fahne zerrissen wurde.

Das Spiel schwankte zwischen unterhaltsam ( wenige Unterbrechungen)  und Leerlauf und viel klein-klein zwischen den Strafräumen. Ich hatte immer das Gefühl das die Spieler der SGD den Ball ins Tor tragen, zaubern wollten. Bis zum Strafraum kamen sie immer ganz gut, aber ab da machten sie das Spiel irgendwie zu kompliziert und die guten Torchancen vergaben sie leichtfertig bzw. scheiterten am guten Schlussmann der Borussen.  Der Nachwuchs aus Dortmund machte es aber  nicht viel besser, bis auf eine Ausnahme, dem 1:0 in der 74. Minute durch Piossek.

Durch die wenigen Besucher hatte ich bei Parkplatzsuche Glück und konnte sehr nah am Stadion parken, 🙂  dabei ist mir aufgefallen, das es im Stadionumfeld kaum bis gar keine Aufkleber oder Graffitis gibt (zumindest nicht auf der Nordseite).

Bilder:

BVB II - SGD Südtribüne BVB Fans - 06.09.09

BVB II - SGD Südtribüne BVB Fans - 06.09.09

Gästeblock Westfalenstadion - Dynamo Dresden Fans

Gästeblock Westfalenstadion - Dynamo Dresden Fans

Quelle: Ultras Dynamo

Dortmund Fans: Abheben in bessere Zeiten - Kämpfen UBS '03

Dortmund Fans: Abheben in bessere Zeiten - Kämpfen UBS 03

Gegentribüne Westfalenstadion Dortmund - 06.09.09

Gegentribüne Westfalenstadion Dortmund - 06.09.09

18Mai`09Off

TUS Koblenz – FC St. Pauli

2. Bundesliga, vorletzter (33.) Spieltag der Saison 08/09, die TUS Koblenz muss gegen St. Pauli gewinnen um den Klassenerhalt zu sichern. 14.109 Zuschauer inkl. ca. 1.500 St. Pauli Fans sind im Stadion Oberwerth in Koblenz als der Schiedsrichter das Spiel um 14:00 Uhr anpfeift.
Das Spiel beginnt rasant, bereits in der 1. Minute erzielt die TUS nach einer Ecke das 1:0. Es gibt auf beiden Chancen das Ergebnis zu verändern, aber zu erst verpassen die Gäste aus Hamburg den Ausgleich. Um es aber in der 32. Minute besser zu machen, dem 1:1 ist ein krasser Fehler der Hintermannschaft von Koblenz vorausgegangen. Ein wunderschöner Freistoß durch Vata bringt die TUS wieder auf die Siegerstraße, 2:1 ist auch der Halbzeitstand.
In der zwoten Halbzeit passiert nicht mehr viel, Koblenz spielt auf Zeit und kassiert dafür auch mehrere gelbe Karten, aber viele Chancen gibt es nicht mehr.
Endstand 2:1, damit benötigt die TUS im letzten Spiel in Ingolstadt ein Remis für den Klassenerhalt. FC St. Pauli für den es um nix mehr geht tritt am 34. Spieltag zu Hause gegen den abstiegsbedrohenden FSV Frankfurt an.

Leider stand ich zu weit weg, um die Stimmung der Fans von St. Pauli beurteilen zu können, aber der Stimmungskern um Ultra' Sankt Pauli (unterstützt durch die Schickeria München) von etwa 300 Leuten war gut in Bewegung. Der Heimblock um Inferno Koblenz umfasste etwa 250 aktive Leute die permanent um Stimmung bemüht waren. Bemerkenswert fand ich den Rest der Zuschauer im Stadion, die bei jedem Freistoß mit dabei waren und ihr Team anfeuerten.

Ein paar Fotos:

TUS Koblenz vs. FC St. Pauli - Wir mit Euch! 90 Minuten Kämpfen!
Heimbereich - Inferno Koblenz

TUS Koblenz - FC St. Pauli 17.05.09
Gegengerade

TUS Koblenz vs. FC St. Pauli - Gästeblock
Gegengerade und Gästeblock (FC St. Pauli)

TUS Koblenz - FC St. Pauli Block 1
Stadion Oberwerth: Block 1

TUS Koblenz - FC St. Pauli Gästeblock
Gästeblock: etwa 1.500 FC St. Pauli Fans

TUS Koblenz - FC St. Pauli Gegengerade
Stadion Oberwerth in Koblenz: Gegengerade

Stadion Oberwerth Südkurve
Stadion Oberwerth in Koblenz: Südkurve

Koblenz Hauptribüne 17.05.09
Stadion Oberwerth in Koblenz: Haupttribüne

Im Falle des Klassenerhalts von Koblenz, möchte der Verein auf der grünen Wiese an der Autobahn 61 ein neues Fußballstadion bauen. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum. Einzig die Parkplatzsituation rund um das Stadion ist negativ. Aber dafür ist der Weg zum Bahnhof und ins Zentrum nicht so weit. 15.000 Zuschauer passen im Moment ins Stadion Oberwerth. Lieber das Stadion weiter aus-, umbauen und sich so ein einzigartiges Stadion erhalten.

26Mrz`09Off

Bayer Leverkausen – Eintracht Frankfurt

Am letzten Samstag (21.03.09) fand in der Düsseldorfer Arena das Bundesligaspiel zwischen Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt statt.

Im Moment, während des Ausbaus der Bayarena trägt Bayer Leverkusen seine Heimspiel in Düsseldorf aus. Besonders aufgefallen sind mir die vielen Frankfurter Fans und das es gar keine Fantrennung gab, weder außerhalb des Stadions noch im Stadion, überall waren Gästefans unterwegs. Insgesamt waren wohl über 10.000 Fans der Eintracht vor Ort. Ultras Frankfurt war nicht im eigentlich Gästeblock sondern hatten sich außerhalb positioniert und beteiligte sich so gut wie gar nicht am Support, siehe auch uf97.de dazu.

In der ersten Halbzeit fand ich Spiel und Support noch ok, aber in Halbzeit zwei war beides nicht mehr wirklich vorhanden. Spiel wurde von Minute zu Minute immer schlechter und Unterstützung von den Rängen gab es auch nicht mehr in Halbzeit zwei.

An für sich ist das Stadion kein schlechtes, nur die farbigen Sitze wirken deplaizert.
Negativ anzumerken sind die Kartenpreise. Ich kann nicht verstehen, das man nicht versucht das Stadion zu füllen und die Preise etwas geringer hält. Ich saß im Oberrang in etwa auf Höhe der Strafraumgrenze und hätte für meine Karte 32 Euro löhnen müssen, viel zu viel. Die Hälfte wäre auch okay gewesen. Gerade für diese Bereiche und die Hintertortribünen könnte man die Preise gering halten und so das Stadion füllen.

Nachdem Spiel leerte sich das Stadion relativ schnell und die 32.000 Zuschauer verteilten sich in alle Himmelsrichtungen bzw. Richtung Parkplatz. Kostenlos parken rund um das Stadion ist so gut wie unmöglich, es gibt einen großen, aber gebührenpflichtigen Parkplatz, alle Seitenstraßen sind gesperrt.

Noch ein paar Bilder:

Arena Düsseldorf 21.03.09
Panorama Arena Düsseldorf (zur Vergrößerung anklicken)

Leverkusen - FFM Gästeeingang
Gästeeingang

Arena Düsseldorf
Einlasskontrollen

Arena Düsseldorf
Gästeblock (Eintracht Frankfurt)

Arena Düsseldorf
Schalparade im Gästeblock

Arena Düsseldorf
Ultras Frankfurt

Arena Düsseldorf
Heimkurve Leverkusen

Arena Düsseldorf
Ultras Frankfurt nach'm Spiel

Arena Düsseldorf
Leeres Stadion, nach dem Spiel

Arena Düsseldorf
Blickrichtung leerer Gästeblock

Ultras Graffiti Düsseldorf
Ultra Düsseldorf Graffiti

Aufgefallen sind mir auch noch die zahlreichen Fortuna Düsseldorf Fans, obwohl ihr Verein fast zeitgleich in Erfurt verloren hat.

2Feb`09Off

3. Liga 19. Spieltag 08/09 (Update)

Am letzten Wochenende fand der letzte Spieltag der Hinrunde statt. Am kommenden Wochenende beginnt bereits mit dem 20. Spieltag die Rückrunde, im Anschluss ist Winterpause bis Ende Januar.

19. Spieltag am 13.12.08
Kickers Offenbach - FC Bayern München II 2:0 - 6.457 (150)
VfR Aalen - SpVgg Unterhaching 2:3 - 2.140 (30)
FC Carl Zeiss Jena - SV Sandhausen 2:0 - 6.403
Eintr. Braunschweig - Jahn Regensburg 0:3 - 11.850 (60)
Wuppertaler SV - RW Erfurt 0:2 - 2.453 (100)
1. FC Union Berlin - Kickers Emden 2:0 - 5.017 (50)
SC Paderborn - Stuttgarter Kickers 2:0 - 7.944 (90)
SV Werder Bremen II - Fortuna Düsseldorf 2:0 - 1.000 (800)

Update
SG Dynamo Dresden - Erzgebirge Aue 3:1 - 14.400 (1.400)
VfB Stuttgart II - SV Wacker Burghausen erneut abgesagt

22Dez`08Off

3. Liga 20. Spieltag 08/09

Im Blickpunkt des letzten Spieltags vor der Winterpausen standen mit Sicherheit die Spielpaarungen Dynamo Dresden vs. Rot-Weiß Erfurt und SC Paderborn gegen Fortuna Düsseldorf. 64.084 Zuschauer verfolgten den ersten Spieltag der Rückrunde live in den Stadien.

20. Spieltag
Kickers Offenbach - VfB Stuttgart II 2:0 - 6.291 (5)
SG Dynamo Dresden - Rot-Weiss Erfurt 1:1 - 11.357 (1.200)
1. FC Union Berlin - FC Bayern München II 0:0 - 5.700 (150)
Wuppertaler SV - Kickers Emden 0:3 - 2.646 (150)
FC Carl Zeiss Jena - Jahn Regensburg 0:0 - 5.964 (100)
SV Werder Bremen II - SpVgg Unterhaching  1:0 - 400 (50)
Stuttgarter Kickers - SV Wacker Burghausen 0:0 - 2.820 (100)
SC Paderborn - Fortuna Düsseldorf 0:0 - 13.136 (3.000)
Eintracht Braunschweig - Erzgebirge Aue  1:1 - 12.800 (600)
VfR Aalen - SV Sandhausen 0:0 - 2.970 (150 / Quelle)

Nach der Winterpause geht es am 06.02.2009 mit dem 21. Spieltag weiter.

20Okt`08Off

3. Liga 10. Spieltag 08/09

Gleich 2 besondere Spiele hatte der 10. Spieltag der 3. Liga zu bieten. Das Stuttgarter Derby zwischen den Kickers und der Zweiten Mannschaft des VFB. Am Sonntag trafen Jena und Dynamo Dresden aufeinander. Bei beiden Spielen kam es zu einer Spielunterbrechung. In Stuttgart auf Grund eines Becherwurfs aus dem Gästebereich. In Jena war Chaos, kurz vorm Ende bekommt Jena einen strittigen Elfmeter, daraufhin wird im Gästeblock wieder Pyro gezündet. Der Elfmeter wird gehalten, Jenaer Fans rennen von der Haupttribüne auf die Laufbahn und versuchen Richtung der Dresdener zu kommen. Dieses wird aber umgehend von Polizei und Ordner unterbunden. Desweiteren gab es gleich zu Beginn des Spiels Probleme im Away-Bereich, ein Fluchttor öffnete sich und im Laufe des Spiels wurde farbiger Rauch gezündet, sowie erbeutete Jena Fahnen und Schals verbrannt.

10. Spieltag
Stuttgarter Kickers - VfB Stuttgart II 4:4 - 5.875 (750)
VfR Aalen - Wuppertaler SV 0:0 - 2.742 (200)
Eintracht Braunschweig - SV Wacker Burghausen 2:0 - 14.200 (30)
Jahn Regensburg - Erzgebirge Aue  1:4 - 4.200 (1.500)
SV Sandhausen - RW Erfurt 2:0 - 3.200 (400)
SpVgg Unterhaching - Kickers Emden 1:1 - 2.300 (80)
Fortuna Düsseldorf - FC Bayern München II 1:1 - 13.150 (200)
SC Paderborn - Kickers Offenbach 0:0 - 7.621 (400)
SV Werder Bremen II - 1. FC Union Berlin 1:2 - 1.100 (500)
FC Carl Zeiss Jena - SG Dynamo Dresden 0:0 - 12.500 (1.500)

66.888 Zuschauer besuchten die 10 Spiele des Spieltags. Die ersten Spieltage der neuen 3. Liga sind vorbei, insgesamt kamen 588.063 Zuschauer zu den bisher 100 Spielen.

26Aug`08Off

3. Liga 4. Spieltag 08/09

Spieltag Nummer 4 der dritten Liga ist vorbei. Union Berlin musste auch im zweiten Heimspiel der Saison ins Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion ausweichen, da die Alte Fösterei im Moment noch saniert wird. In Dresden "wandert" die Heimkurve bei jedem Spiel in einen anderen Block, auf Grund der Umbaumaßnahme des Rudolf Harbig Stadions. In Braunschweig haben die Ultras weiterhin Probleme mit Stadionverboten und können immer noch nicht in ihren eigenen Block umziehen.

1. FC Union Berlin - SV Wacker Burghausen 4:0 - 5.612 (50)
VfR Aalen - RW Erfurt 0:2 - 3.314 (350)
FC Carl Zeiss Jena - Kickers Emden 1:1 - 5.572 (41)
Eintracht Braunschweig - FC Bayern München II 0:1 - 16.300 (60)
SG Dynamo Dresden - VfB Stuttgart II 1:0 - 9.166 (30)
Wuppertaler SV - Kickers Offenbach 2:1 - 3.879 (500)
Fortuna Düsseldorf - SpVgg Unterhaching 0:0 - 10.454 (40)
SC Paderborn - Jahn Regensburg 3:1 - 4.483
SV Werder Bremen II - Erzgebirge Aue 4:2 - 800 (200)
Stuttgarter Kickers - SV Sandhausen 0:1 - 3.230 (300)

In Summe waren 62.810 Zuschauer bei den 10 Spielen live im Stadion dabei, in den Gästeblöcken waren es 1.671.
259.947 zahlende Zuschauer waren insgesamt bei den ersten vier Spieltagen in den Stadien.

28Jul`08Off

3. Bundesliga 1. Spieltag 08/09

Der erste Spieltag der neuen 3. Bundesliga ist vorbei, der SC Paderborn ist der erste Tabellenführer. In Düsseldorf gab es eine größere Aktion der Fans zu sehen. Am Freitag zum Auftakt der neuen Saison begleiteten 3.000 Fans ihre SG Dynamo Dresden nach Erfurt. Die meisten Zuschauer kamen am Sonntag, den 27. Juli 2008 zum Spiel Düsseldorf gegen Paderborn.
Nachfolgend eine Übersicht des Spieltages mit den Zuschauerzahlen (Gäste).

1. Spieltag
Rot Weiss Erfurt - SG Dynamo Dresden 0:1 - 12.033 (2.500)
Kickers Emden - Wuppertaler SV 1:0 - 4.279 (600)
Erzgebirge Aue - Eintracht Braunschweig 0:2 - 10.800 (800)
Jahn Regensburg - FC Carl Zeiss Jena 2:2 - 5.124 (1.000)
SV Sandhausen - VfR Aalen 1:2  - 4.200 (150)
SpVgg Unterhaching - SV Werder Bremen II 3:0 - 2.500 (100)
VfB Stuttgart II - Kickers Offenbach 1:1 - 1.900 (1.200)
SV Wacker Burghausen - Stuttgarter Kickers 2:0 - 3.000 (100)
Fortuna Düsseldorf -  SC Paderborn 07 1:4 - 15.028 (1.000)
Bayern München II - 1. FC Union Berlin 2:1 3.300 (1.500)

Insgesamt sahen 62.164 Zuschauer die 9 Spiele des ersten Spieltags, unter den Zuschauern waren 8.950 Gästefans. Am kommenden Wochenende folgt schon Spieltag 2.