FussballFan.net – der Fanblog Berichte, Fotos und Infos vom Fussball, Fans und Stadien

13Aug/110

VfL Bochum – FC St. Pauli 1:2

Am 4. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga spielten am Freitag, 12. August 2011 der FC St. Pauli gegen den VfL Bochum. Der FC St. Pauli der von etwa 4.500 Fans unterstützt wurde, verließ als Sieger das Ruhrstadion.
Ich hatte noch Urlaub und entschloss mich spontan zum o.g. Spiel zu fahren. Eigentlich bin ich rechtzeitig los gefahren, kam aber trotzdem erst zur 2. Minute auf meinem Sitzplatz an. Aber auch kein Wunder wenn man für 5 Kilometer fast eine Stunde im Stau steht. Gegen 20 Uhr erreichte ich Bochum und nun musste ich noch einen (kostenlosen) Parkplatz finden. In der Große Beckstraße bin ich gegen 20:15 Uhr endlich fündig geworden und hatte noch etwa 15 Minuten Fußweg bei Regen vor mir. Endlich sah ich das Flutlicht und die ersten Gesänge waren auch zu vernehmen. Am Stadion eine verbilligte Karten für die Haupttribüne gekauft. Nass bis aufs T-Shirt meinen Sitzplatz mit guter Sicht auf beide Fankurven eingenommen.
Das Fußballspiel lief zwar bereits, ich hatte bis auf das Lied Bochum von Herbert Grönemeyer noch nichts verpasst. Im Gegensatz zum Spiel VfB Lübeck - VFC Plauen vom vergangenen Wochenende hat man schon gesehen das es Fußballprofis am Werk waren. Es gab kaum ein Gebolze, die Bälle wurden immer wieder aus der Luft geholt und Kurzpassspiel von beiden Mannschaften betrieben. In der Anfangszeit war Bochum überlegen und folgerichtig fiel auch das 1:0. Aber der VfL Bochum machte nicht weiter und so kam der FC St. Pauli besser ins Spiel und drehte das Ergebnis.

Neben den bekannten Liedern hatte Ultra Sankt Pauli auch ein paar neue Lieder im Gepäck und unterstütze ihre Mannschaft ausdauernd und laut. Aber auch die Bochumer Fans hielten was die Lautstärke angeht gut dagegen. Die Lieder waren nichts besonders, aber ich war schon etwas überrascht, wie laut es im Ruhrstadion zu gehen kann. Ich hatte die Stimmung von Bochum deutlich leiser in Erinnerung, aber ist auch schon fast 10 Jahre her.

Nach wie vor gefällt mir das Ruhrstadion, eng, im Wohngebiet, nicht weit vom Hauptbahnhof und es hat noch Flutlichtmasten. So muss ein Fußballstadion sein.

Bilder:

Fakten:
12.08.2011 20:30 Uhr VfL Bochum - FC St. Pauli 1:2
Stadion: Ruhrstadion
Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2011/12 (4. Spieltag)
Zuschauer: 22.913 / ca. 4.500 Gäste
Eintrittskarte: 20,00 €, Sitzplatz Haupttribüne außen
Verpflegung: nach dem Spiel, Pizza 4,50 Euro auf der Castroper Straße

8Aug/110

VfB Lübeck – VFC Plauen 3:3

VfB Lübeck und VFC Plauen spielen am ersten Spieltag der neuen Saison (2011/2012) in der Regionalliga Nord 3:3 Unentschieden. Für mich war es das erste Spiel in Lübeck und gleichzeitig gab es für mich noch eine Premiere, ich saß das erste Mal auf einer Haupttribüne. Kostenpunkt 16 Euro. Die Sicht war gut und es war auch etwas geboten. Spielverlauf: 1:0 - 1:1 - 1:2 Halbzeitpause 1:3 - 2:3 - 3:3 und Chancen zum 4:3 oder 3:4 waren auch vorhanden. Das Spielniveau war teilweise ganz gut, schnelles Kurzpassspiel und gute Tore. Aber zwischenzeitlich war es auch ein ziemliches Gebolze, lange Bälle aus der Abwehr und der Ball kam wieder zurück und wieder Fehlpass und dann Kopfball hin und her. Keiner hat mal den Ball runter geholt und flach gespielt.

Unter den 1.780 Zuschauer fanden sich im neuen Gästebereich im Stadion Lohmühle 35 Fans aus Plauen ein. Zu Beginn des Spiels gab es keine Stimmung, die Plauner Fans waren geschockt, da einer von Ihnen ins Krankenhaus musste, siehe: Subkultura. In der Zwoten Halbzeit war es aber auch nicht wirklich besser. Es wurde zwar 2-3 Mal gesungen und sogar mit Trommel (inkl. Snarre) unterstützt, aber nur mit 15 Leuten. Diese konnten sich aber trotzdem Gehör verschaffen, da es im Stadion ruhig war.
Zaunfahnen gab es auf der Heimseite nur zwei. Es war kein Lübeckfanblock zu erkennen, das Ultra Kollektiv Lübeck hat das Spiel boykottiert und von daher gab es auch keine Stimmung, außer einmal kurz nach dem 3:3 war es laut. Den Boykott kann ich nicht verstehen, der neue Bereich hinter dem Tor ist ja vorhanden und seit etwa einen halben Jahr ist auch bekannt das dort der neue Heimkurve sein wird, die auch das UKL mit vorgeschlagen hat.
So konnte ich mich nur am Spiel und am Stadion Lohmühle erfreuen. Viele neue Stadien sehen gleich aus, da bietet dieses alte Stadion eine schöne Ausnahme und sollte auch so erhalten bleiben. Auf den Geraden gibt ein paar Stehplätze und in der Mitte ist je eine Sitzplatztribüne (die neue und alte Haupttribüne). Hinter den Toren sind nur Stehplätze (Gäste- und Heimbereich). Ein schönes 15.000er oldschool Fußballstadion ohne Laufbahn. Gut sind auch die kostenlosen Parkplätze die in der Nähe reichlich vorhanden sind. Ich denke aber bei etwa 4.000 Zuschauern werden diese auch nicht reichen.

Bilder:

Fakten:
06.08.2011 13:30 Uhr VfB Lübeck - VFC Plauen 3:3
Stadion: Lohmühle
Wettbewerb: Regionalliga Nord Saison 2011/12 (1. Spieltag)
Zuschauer: 1.780 / 35 Gäste
Eintrittskarte: 16,00 €, Sitzplatz Haupttribüne mittig
Verpflegung: im Stadion wie immer nichts

27Jun/110

Bonner SC – SV Bayer Leverkusen | Fotos

Am vergangenen Samstag trat der Fußball Bundesligist Bayer Leverkusen im Sportpark Nord gegen den Bonner SC zu einem Benefizspiel an. Der Bonner SC ist seit etwa einem Jahr Pleite, diese Saison spielten nur die Nachwuchsmannschaften, aber in der neuen Saison soll die erste Männermannschaft wieder spielen. Wenn es nach den Wünschen des BSC geht, startet man in der Landesliga Mittelrhein. Bayer 04 Leverkusen bestritt sein erstes Spiel nach der Sommerpause und war mit seinen Stammspielen (bis auf wenige Ausnahmen) kostenlos angereist. Trainer Robin Dutt ließ von Beginn an, die beste Mannschaft (u.a. mit Michael Ballack, Stefan Kießling, Manuel Friedrich, Sidney Sam, Renato Augusto und Lars Bender) spielen, in der zweiten Halbzeit wurde dann fröhlich gewechselt und das Spiel wurde zunehms unansehnlicher. Zur Halbzeit führte der Bundesliga Zweite mit 5:0. In der 55. Spielminute gelang dem besten Bonner Spieler (war er auch zu Regionalliga Zeiten) Ercan Aydogmus der Ehrentreffer. Ercan Aydogmus hatte aber schon in der ersten Halbzeit große Chancen ein Tor für die Bonner Auswahl zu erzielen. Etwa 2.000 Zuschauer waren gekommen, darunter viele Bayer Fans.

Bilder:

Am, im Sportpark Nord wird zur Zeit auch gebaut, die Vorbereitungsarbeiten für die Flutlichtmasten sind im Gange. Damit demnächst auch im Winter abends Fußball gespielt werden kann.

Bayer Leverkusen hat ein Video online gestellt. Neben dem Videoteam von Leverkusen waren ansonsten einige Pressevertreter vertreten, die sich (natürlich) hauptsächlich nur für Leverkusen interessiert haben.

24Jun/110

1. Runde DFB Pokal 2011/2012 | Männer

Bevor die 1. Bundesliga startet, findet die 1. Runde des DFB Pokals statt, der Deutsche Fußball Bund hat heute folgende Ansetzungen bekanntgegeben:

Freitag, 29.07.2011 um 20:30 Uhr
Jahn Regensburg - Borussia Mönchengladbach
SV Wehen Wiesbaden - VfB Stuttgart
RB Leipzig - VfL Wolfsburg
VfL Osnabrück - TSV 1860 München
1. FC Saarbrücken - FC Erzgebirge
Rot-Weiss Essen - FC Union Berlin

Sonnabend, 30.07.2011 um 15:30 Uhr
VfB Oldenburg - Hamburger SV
SG Dynamo Dresden - Bayer Leverkusen
BFC Dynamo - 1. FC Kaiserslautern
DSC Arminia Bielefeld - 1. FC Nürnberg
1. FC Heidenheim - SV Werder Bremen
Eintracht Trier - FC St. Pauli
Hallescher FC - Eintracht Frankfurt
Rot Weiss Ahlen - SC Paderborn
SV Babelsberg 03 - MSV Duisburg

Sonnabend, 30.07.2011 um 19:30 Uhr
SV Sandhausen - Borussia Dortmund
Rot-Weiß Oberhausen - FC Augsburg
Kickers Emden - FSV Frankfurt
Holstein Kiel - FC Energie Cottbus
FC Hansa Rostock - VfL Bochum

Sonntag, 31.07.2011 um 14:30
FC Anker Wismar - Hannover 96
SpVgg Unterhaching - SC Freiburg
Karlsruher SC - Alemannia Aachen
FC Oberneuland Bremen - FC Ingolstadt
Eimsbütteler TV - SpVgg Greuther Fürth

Sonntag, 31.07.2011 um 16:00
ZFC Meuselwitz - Hertha BSC
Germania Windeck - 1899 Hoffenheim

Sonntag, 31.07.2011 um 17:30
FC Teningen - FC Schalke 04
SVN Zweibrücken - FSV Mainz 05
SC Wiedenbrück - 1. FC Köln
KSV Hessen Kassel - Fortuna Düsseldorf

Montag, 01.08.2011 um 20:30 Uhr - ARD live
Eintracht Braunschweig - Bayern München

24Jun/110

3. Liga Saison 2011/2012

Heute hat der DFB den neuen Spielplan für die 3. Liga veröffentlicht. Das erste Mal rollt der Ball am 22.07.2011 bei einem Livespiel, der SWR überträgt ab 17:45 Uhr das Fußballspiel: 1. FC Heidenheim - Kickers Offenbach.
1. Spieltag | 22.7.-24.7.11
SV Sandhausen - VfR Aalen
Preußen Münster - SpVgg Unterhaching
1. FC Saarbrücken - Chemnitzer FC
Wacker Burghausen - RW Oberhausen
Rot-Weiß Erfurt - Carl Zeiss Jena
Jahn Regensburg - SV Babelsberg 03
Wehen Wiesbaden - Werder Bremen II
Arminia Bielefeld - VfB Stuttgart II
Darmstadt 98 - VfL Osnabrück

Alle Spieltag aller Mannschaften auf fussball.de

21Jun/110

1. Spieltag | 1. Bundesliga 2011/2012

Die Deutsche Fußball Liga veröffentlicht heute jetzt den Spielplan für die Saison 2011/2012.

  • jetzt gehts los
  • Christin Pfennig eröffnet die Pressekonferenz
  • Christian Seifert (Vorsitzender der DFL) berichtet von der letzten Saison
  • Statistik 2,92 Tore pro Spiel
  • Platz 3 in der UEFA 5-Jahreswertung
  • 2011/2012: 4. Champions League Platz (3 feste und einer für Qualifikation)
  • 208 FIFA Länder sind lizenziert die Bundesliga zu übertragen
  • Holger Hieronymus erklärt jetzt wie der Spielplan erstellt wird
  • 2. Bundesliga beginnt zwar früher - hat dafür aber längere Winterpause
  • "Zweitligisten wollten eher starten, nicht die DFL"
  • FIFA Zeitfenster (Länderspiel) -> UEFA (Clubwettbewerbe) -> DFB/DFL (Rahmentermine)
  • 15.7.11 2. Bundesliga, am 23.7.11 Schalke - BVB (Supercup), 5.8.11 1. Bundesliga
  • Rückunde 1. Bundesliga: 20. Januar 2012  - 2.Bundesliga: 3. Februar 2012
  • 10. Mai Relegation
  • Jetzt Video wie der Spielplan erstellt wird
  • was beachtet werden: Feiertage, internationale Spiel, regionale Feste, Polizei
  • gibt ein eigenes PC Programm extra für die DFL
  • 306 Spiele
  • Erste Spiel ist am 5.08.2011 BVB - HSV
  • ARD übertragt das Spiel Live!
  • erster Spieltag wird per Video vorgestellt
  • fertig - Livestream ist aus

1. Spieltag 05.08.11 - 07.08.11
Borussia Dortmund - Hamburger SV
SV Werder Bremen - 1. FC Kaiserlautern
Hannover 96 - TSV Hoffenheim
FSV Mainz 05 - Bayer Leverkusen
VfB Stuttgart - FC Schalke 04
1. FC Köln - VfL Wolfsburg
FC Augsburg - SC Freiburg
Hertha BSC - 1. FC Nürnberg
FC Bayern - Borussia Gladbach

34. Spieltag 05.05.2012
Borussia Dortmund - SC Freiburg
SV Werder Bremem - FC Schalke 04
Hannover 96 - 1. FC Kaiserslautern
FSV Mainz - Borussia Mönchengladbach
1. FC Nürnberg - Bayer Leverkusen
VfB Stuttgart - VfL Wolfsburg
1. FC Köln - FC Bayern München
FC Augsburg - Hamburger SV
Hertha BSC - TSV Hoffenheim

Alle Spieltag aller Mannschaften auf Kicker.de

23Mai/110

DFB Pokalfinale 2011

Ich habe, wie 7 Millionen andere Menschen auch, am vergangenen Wochenende (21. Mai 11) das DFB Pokalendspiel der Männer live am TV verfolgt.
Dabei ist mir etwas aufgefallen, auf das ich gern hinweisen möchte, weil es - sicherlich nicht mich - sehr genervt und verwundert hat.
Gegen Ende des Spiels, die Duisburger Fans ihre Mannschaft trotz der Niederlage gefeiert haben und die Schalker Fans im Rausch des bevorstehenden Sieges gesungen haben, hörte man diese Stimmung sehr gut über die Mikrofone der ARD. Aber leider wurde diese Stimmung abrupt mit dem Schlusspfiff durch das Einspielen von "Kirmesmusik" zerstört. Wie kann man in diesem Moment derartig zerstören und kein Fingerspitzengefühl zeigen. Es wäre sicher nicht ruhig im weiten Rund gewesen, wenn man keine Musik gespielt hätte. Einfach mal den Moment genießen!
Des weiteren war ich irritiert, das nicht einmal das Klassiker "We are the Champions" von Queen gespielt wurde. Absolut unverständlich!
Als nach der Pokalübergabe die Schalker Spieler mit ihren Fans feierten gab es dann endlich einen kurzen Moment ohne Musik und die Fans mussten nicht mehr gegen die Lautsprecher ansingen und man vernahm sie wieder deutlich.
Fußball lebt von Emotionen!

Warum wird eigentlich immer direkt mit dem Schlusspfiff Musik abgespielt?

26Mrz/090

Bayer Leverkausen – Eintracht Frankfurt

Am letzten Samstag (21.03.09) fand in der Düsseldorfer Arena das Bundesligaspiel zwischen Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt statt.

Im Moment, während des Ausbaus der Bayarena trägt Bayer Leverkusen seine Heimspiel in Düsseldorf aus. Besonders aufgefallen sind mir die vielen Frankfurter Fans und das es gar keine Fantrennung gab, weder außerhalb des Stadions noch im Stadion, überall waren Gästefans unterwegs. Insgesamt waren wohl über 10.000 Fans der Eintracht vor Ort. Ultras Frankfurt war nicht im eigentlich Gästeblock sondern hatten sich außerhalb positioniert und beteiligte sich so gut wie gar nicht am Support, siehe auch uf97.de dazu.

In der ersten Halbzeit fand ich Spiel und Support noch ok, aber in Halbzeit zwei war beides nicht mehr wirklich vorhanden. Spiel wurde von Minute zu Minute immer schlechter und Unterstützung von den Rängen gab es auch nicht mehr in Halbzeit zwei.

An für sich ist das Stadion kein schlechtes, nur die farbigen Sitze wirken deplaizert.
Negativ anzumerken sind die Kartenpreise. Ich kann nicht verstehen, das man nicht versucht das Stadion zu füllen und die Preise etwas geringer hält. Ich saß im Oberrang in etwa auf Höhe der Strafraumgrenze und hätte für meine Karte 32 Euro löhnen müssen, viel zu viel. Die Hälfte wäre auch okay gewesen. Gerade für diese Bereiche und die Hintertortribünen könnte man die Preise gering halten und so das Stadion füllen.

Nachdem Spiel leerte sich das Stadion relativ schnell und die 32.000 Zuschauer verteilten sich in alle Himmelsrichtungen bzw. Richtung Parkplatz. Kostenlos parken rund um das Stadion ist so gut wie unmöglich, es gibt einen großen, aber gebührenpflichtigen Parkplatz, alle Seitenstraßen sind gesperrt.

Noch ein paar Bilder:

Arena Düsseldorf 21.03.09
Panorama Arena Düsseldorf (zur Vergrößerung anklicken)

Leverkusen - FFM Gästeeingang
Gästeeingang

Arena Düsseldorf
Einlasskontrollen

Arena Düsseldorf
Gästeblock (Eintracht Frankfurt)

Arena Düsseldorf
Schalparade im Gästeblock

Arena Düsseldorf
Ultras Frankfurt

Arena Düsseldorf
Heimkurve Leverkusen

Arena Düsseldorf
Ultras Frankfurt nach'm Spiel

Arena Düsseldorf
Leeres Stadion, nach dem Spiel

Arena Düsseldorf
Blickrichtung leerer Gästeblock

Ultras Graffiti Düsseldorf
Ultra Düsseldorf Graffiti

Aufgefallen sind mir auch noch die zahlreichen Fortuna Düsseldorf Fans, obwohl ihr Verein fast zeitgleich in Erfurt verloren hat.

5Feb/091

1. Bundesliga 18. Spieltag 08/09

Wieder mit einiger Verspätung der aktuelle Bundesliga Spieltag, der erste nach der Winterpause. Hoffenheim hat sein erstes Pflichtspiel im neuen Stadion in Sinsheim vor ausverkauften Haus bestritten. Die Bochumer Fans haben ihren Frust, wegen dem Rauswurf des ehemaligen Kapitän Zdebel (Hintergründe) aus dem Bundesligateam im Spiel gegen Karlsruhe deutlich gezeigt.

18. Spieltag
Hamburger SV - FC Bayern München 1:0 - 57.000
Hannover 96 - FC Schalke 04 1:0 - 45.667
1. FC Köln - VfL Wolfsburg 1:1 - 49.000 (1.000)
Borussia Dortmund - Bayer Leverkusen 1:1 - 73.700 (3.000)
Hertha BSC - Eintracht Frankfurt 2:1 - 39.847 (7.000)
1899 Hoffenheim - Energie Cottbus 2:0 - 30.150 (3.000)
VfB Stuttgart - Borussia M' Gladbach 2:0 - 41.300 (6.000)
VfL Bochum - Karlsruher SC 2:0 - 20.148 (1.200)
SV Werder Bremen - Arminia Bielefeld 1:2 - 38.522

Statistik des 18. Spieltag
395.334 Zuschauer
43.926 Zuschauer im Durchschnitt/Spiel
2 Spiele ausverkauft
85,13 % Stadionauslastung im Durchschnitt

3Feb/090

Kopfstoss.FM Ausgabe 19

Letzten Sonntag erschien bereits die 19. Ausgabe des Podcasts KopfstossFM. Bei KopfstossFM handelt es sich um eine Radiosendung von Fußballfans, die in vielen Freien Radios ausgestrahlt wird, aber auch als Podcast verfügbar ist.
In dieser Folge sind zwei ältere Damen vom HFC zu Gast im Studio. Außerdem Thema "der Goldende Schlagstock 2009".

Sehr interessant sind die Einblicke, die Margot Langner und Helga Nofke in die Vereinsgeschichte des Fußballs in Halle (insbesondere des Halleschen FC) geben.
Nach der Wende hatte sich der HFC sportlich für die 2. Bundesliga qualifiziert. Nur wussten die Verantwortlichen nicht, wie sie die letzten DDR-Oberligaspiele bestreiten sollten. Um die Auswärtsfahrten zu finanzieren, mussten Vereinsgegenstände (alte Wimpel, Eintrittskarten) verkauft werden. Desweiteren berichtet Frau Langner die seit über 60 Jahren zum Fußball geht, von Auswärtsfahrten im Jahr 1949 zu Chemie Leipzig. Aber es wird auch der Bogen zur aktuellen Situation in Halle gespannt, die Sanierung des Stadion und welche Probleme der HFC mit seinen Fans und die von anderen Vereinen hat, siehe HFC - Dynamo 2.

Der Link zur aktuellen Ausgabe (Dauer: ~60 Minuten).