FussballFan.net – der Fanblog Berichte, Fotos und Infos vom Fussball, Fans und Stadien

13Aug`11Off

VfL Bochum – FC St. Pauli 1:2

Am 4. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga spielten am Freitag, 12. August 2011 der FC St. Pauli gegen den VfL Bochum. Der FC St. Pauli der von etwa 4.500 Fans unterstützt wurde, verließ als Sieger das Ruhrstadion.
Ich hatte noch Urlaub und entschloss mich spontan zum o.g. Spiel zu fahren. Eigentlich bin ich rechtzeitig los gefahren, kam aber trotzdem erst zur 2. Minute auf meinem Sitzplatz an. Aber auch kein Wunder wenn man für 5 Kilometer fast eine Stunde im Stau steht. Gegen 20 Uhr erreichte ich Bochum und nun musste ich noch einen (kostenlosen) Parkplatz finden. In der Große Beckstraße bin ich gegen 20:15 Uhr endlich fündig geworden und hatte noch etwa 15 Minuten Fußweg bei Regen vor mir. Endlich sah ich das Flutlicht und die ersten Gesänge waren auch zu vernehmen. Am Stadion eine verbilligte Karten für die Haupttribüne gekauft. Nass bis aufs T-Shirt meinen Sitzplatz mit guter Sicht auf beide Fankurven eingenommen.
Das Fußballspiel lief zwar bereits, ich hatte bis auf das Lied Bochum von Herbert Grönemeyer noch nichts verpasst. Im Gegensatz zum Spiel VfB Lübeck - VFC Plauen vom vergangenen Wochenende hat man schon gesehen das es Fußballprofis am Werk waren. Es gab kaum ein Gebolze, die Bälle wurden immer wieder aus der Luft geholt und Kurzpassspiel von beiden Mannschaften betrieben. In der Anfangszeit war Bochum überlegen und folgerichtig fiel auch das 1:0. Aber der VfL Bochum machte nicht weiter und so kam der FC St. Pauli besser ins Spiel und drehte das Ergebnis.

Neben den bekannten Liedern hatte Ultra Sankt Pauli auch ein paar neue Lieder im Gepäck und unterstütze ihre Mannschaft ausdauernd und laut. Aber auch die Bochumer Fans hielten was die Lautstärke angeht gut dagegen. Die Lieder waren nichts besonders, aber ich war schon etwas überrascht, wie laut es im Ruhrstadion zu gehen kann. Ich hatte die Stimmung von Bochum deutlich leiser in Erinnerung, aber ist auch schon fast 10 Jahre her.

Nach wie vor gefällt mir das Ruhrstadion, eng, im Wohngebiet, nicht weit vom Hauptbahnhof und es hat noch Flutlichtmasten. So muss ein Fußballstadion sein.

Bilder:

Fakten:
12.08.2011 20:30 Uhr VfL Bochum - FC St. Pauli 1:2
Stadion: Ruhrstadion
Wettbewerb: 2. Bundesliga Saison 2011/12 (4. Spieltag)
Zuschauer: 22.913 / ca. 4.500 Gäste
Eintrittskarte: 20,00 €, Sitzplatz Haupttribüne außen
Verpflegung: nach dem Spiel, Pizza 4,50 Euro auf der Castroper Straße

8Aug`11Off

VfB Lübeck – VFC Plauen 3:3

VfB Lübeck und VFC Plauen spielen am ersten Spieltag der neuen Saison (2011/2012) in der Regionalliga Nord 3:3 Unentschieden. Für mich war es das erste Spiel in Lübeck und gleichzeitig gab es für mich noch eine Premiere, ich saß das erste Mal auf einer Haupttribüne. Kostenpunkt 16 Euro. Die Sicht war gut und es war auch etwas geboten. Spielverlauf: 1:0 - 1:1 - 1:2 Halbzeitpause 1:3 - 2:3 - 3:3 und Chancen zum 4:3 oder 3:4 waren auch vorhanden. Das Spielniveau war teilweise ganz gut, schnelles Kurzpassspiel und gute Tore. Aber zwischenzeitlich war es auch ein ziemliches Gebolze, lange Bälle aus der Abwehr und der Ball kam wieder zurück und wieder Fehlpass und dann Kopfball hin und her. Keiner hat mal den Ball runter geholt und flach gespielt.

Unter den 1.780 Zuschauer fanden sich im neuen Gästebereich im Stadion Lohmühle 35 Fans aus Plauen ein. Zu Beginn des Spiels gab es keine Stimmung, die Plauner Fans waren geschockt, da einer von Ihnen ins Krankenhaus musste, siehe: Subkultura. In der Zwoten Halbzeit war es aber auch nicht wirklich besser. Es wurde zwar 2-3 Mal gesungen und sogar mit Trommel (inkl. Snarre) unterstützt, aber nur mit 15 Leuten. Diese konnten sich aber trotzdem Gehör verschaffen, da es im Stadion ruhig war.
Zaunfahnen gab es auf der Heimseite nur zwei. Es war kein Lübeckfanblock zu erkennen, das Ultra Kollektiv Lübeck hat das Spiel boykottiert und von daher gab es auch keine Stimmung, außer einmal kurz nach dem 3:3 war es laut. Den Boykott kann ich nicht verstehen, der neue Bereich hinter dem Tor ist ja vorhanden und seit etwa einen halben Jahr ist auch bekannt das dort der neue Heimkurve sein wird, die auch das UKL mit vorgeschlagen hat.
So konnte ich mich nur am Spiel und am Stadion Lohmühle erfreuen. Viele neue Stadien sehen gleich aus, da bietet dieses alte Stadion eine schöne Ausnahme und sollte auch so erhalten bleiben. Auf den Geraden gibt ein paar Stehplätze und in der Mitte ist je eine Sitzplatztribüne (die neue und alte Haupttribüne). Hinter den Toren sind nur Stehplätze (Gäste- und Heimbereich). Ein schönes 15.000er oldschool Fußballstadion ohne Laufbahn. Gut sind auch die kostenlosen Parkplätze die in der Nähe reichlich vorhanden sind. Ich denke aber bei etwa 4.000 Zuschauern werden diese auch nicht reichen.

Bilder:

Fakten:
06.08.2011 13:30 Uhr VfB Lübeck - VFC Plauen 3:3
Stadion: Lohmühle
Wettbewerb: Regionalliga Nord Saison 2011/12 (1. Spieltag)
Zuschauer: 1.780 / 35 Gäste
Eintrittskarte: 16,00 €, Sitzplatz Haupttribüne mittig
Verpflegung: im Stadion wie immer nichts

6Dez`09Off

Verfassungsbeschwerde – Stadionverbot

Nun also doch, der Rechtsanwalt des FC Bayern München Fan legt Verfassungsbeschwerde beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe ein, zumindest berichtet dies SpOn. Nachdem der der FCB Fan vorm BGH gescheitert war und der Bundesgerichtshof die Klage abgewiesen hat, muss jetzt vom BVerfG geklärt werden, ob die DFL ein kollektives, bundesweites Stadionverbot aussprechen darf. Ich bin gespannt.

Kann mich aber nur wiederholen. Klar dürfen Vereine von ihrem Hausrecht Gebrauch machen und sich die Besucher aussuchen. Aber sie sollten verhältnismäßig mit ihrem Recht umgehen und sich bei der Urteilsfindung nicht nur auf eine Quelle (Polizei) verlassen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, das sie sich nur um die Angelegenheiten kümmern und interessieren müssen, die sich am unmittelbaren Spielorten ereignen.

Den Vereinen wurde durch das BGH Urteil das Recht zur Verhängung von Stadionverboten nicht nur zugesprochen, sondern noch gestärkt. Da allein schon der Verdacht das es zu einer Gewalttätigkeit kommt ausreicht um eine solche Verbot auszusprechen.

30Okt`09Off

BGH urteilt: Stadionverbote rechtmässig

Heute morgen hat der Bundesgerichtshof das Urteil zum erteilen von bundesweiten Stadionverboten verkündet. Er wies die Klage des FC Bayern München Fans gegenüber dem MSV Duisburg ab. Der FCB Fan erhielt vom MSV ein 2 jähriges bundesweites Stadionverbot, obwohl er nie verurteilt wurde und er hatte zudem stets seine Unschuld beteuert. Die Polizei / Staatsanwaltschaft hatte sein Verfahren eingestellt. Der BGH erklärt das auch bei dem bloßen Verdacht ein Stadionverbot erteilt werden darf. Die Gewerkschaft der Polizei begrüßt natürlich das Urteil.
Mehr Infos und Meinungen u.a. bei Süddeutsche.de, Spiegel.de und MDR.de, aber auch in Blogs ist es Thema: Johannes oder Heimspiel Colonia.

Auf der einen Seite finde ich es in Ordnung, das die Vereine durch ihr Hausrecht jeden den Zutritt zu ihren Stadien verwehren dürfen, aber sie dürfen sich dabei nicht zum Handlanger der Polizei machen lassen.
Im der letzten Podcast von Kopfstoss.fm wird die Problematik auch ausführlich beleuchtet.

Ob der Kläger noch vor das Bundesverfassungsgericht geht, steht bisher nicht fest.

26Feb`09Off

Eingeschränkte Meinungsfreiheit

Vor ein paar Tagen lief die Sendung ZAPP im NDR. ZAPP ist ein Medienmagazin. Am 18.02. beschäftigte sich Zapp mit der Meinungsfreitheit von Fußballfans in deutschen Stadien. Den Mitschnitt gibt es auf auf Youtube und in Textform beim NDR.

25Feb`09Off

1. Bundesliga 21. Spieltag 08/09

Im Mittelpunkt des Spieltags standen meiner Meinung nach zwei Spiele, das Ruhrpott Derby zwischen Schalke und Dortmund und das Spiel KSC - Frankfurt.

21. Spieltag
FC Schalke 04 - Borussia Dortmund 1:1 - 61.673
Energie Cottbus - SV Werder Bremen 2:1 - 14.780
Borussia M' Gladbach - Hannover 96 3:2 - 36.166
Karlsruher SC - Eintracht Frankfurt 0:1 - 27.623
VfL Wolfsburg - Hertha BSC 2:1 - 29.300 (3.000)
Arminia Bielefeld - VfL Bochum 1:1 - 20.200
VfB Stuttgart - 1899 Hoffenheim 3:3 - 54.000
FC Bayern München - 1. FC Köln 1:2 - 69.000 (8.000)
Bayer Leverkusen - Hamburger SV 1:2 - 40.000

Statistik des 21. Spieltag
352.742 Zuschauer
39.194 Zuschauer im Durchschnitt/Spiel
2 Spiele ausverkauft
85,71 % Stadionauslastung im Durchschnitt