In Frankfurt macht man den Diablos Leutzsch Mut, ihren Weg weiter zu gehen und den neugegründeten Verein BSG Chemie Leipzig (13. Liga) weiterhin zu unterstützen. Bei den Fans von Bayer Leverkusen freut man sich aufs Derby gegen den 1. FC Köln und hofft, das die Siegesserie anhält. Beim Flutlichtspiel am Freitag in Bochum, beteiligte sich Bochum an der FARE Aktionswoche, an dieser beteiligten sich u.a. auch die Kölner. Zu beobachten ist, dass auch weiterhin in Bundesligastadien Pyro gezündet wird, siehe Gladbach und Dortmund. Das Thema „Hopp“ ist nach wie vor aktuell, Hannover zeigte auch einige Spruchbänder zum Thema. Bielefeld präsentierte auswärts in Wolfsburg eine Fahnen-Choreo. In der Berliner Ostkurve wurde dem ehemaligen Fanbeauftragten Carsten Grab gedacht, welcher sich vor über 8 Jahren selbst das Leben nahm. Die CFHH (Hamburg) boykottierte das Spiel gegen Schalke, als Grund nennen sie die Inhaftierung von 25 Mitgliedern ihrer Gruppe vorm Spiel.

8. Spieltag
VfL Bochum – Borussia M‘ Gladbach 2:2 – 31.328 (10.000)
SV Werder Bremen – Borussia Dortmund 3:3 – 42.100
VfL Wolfsburg – Arminia Bielefeld 4:1 – 24.211 (800)
Hannover 96 – TSG Hoffenheim  2:5 – 42.321 (350)
Eintracht Frankfurt – Bayer Leverkusen 0:2 – 48.000 (2.000)
Hertha BSC – VfB Stutgart 2:1 – 42.336 (1.000)
Karlsruher SC – FC Bayern München 0:1 – 30.000
1. FC Köln – Energie Cottbus 1:0 – 49.000 (900)
Hamburger SV – FC Schalke 04 1:1 – 57.000

Abschließend wieder etwas für Statistiker:
366.296 Zuschauer am 08. Spieltag, eine durchschnittliche Auslastung der Stadien von 90,43 %, 4 ausverkaufte Spiele.
2.918.433 Zuschauer bisher gesamt, daraus ergibt sich ein Durchschnitt von 364.804 Zuschauern pro Spiel.

1. Bundesliga 8. Spieltag Saison 08/09
Markiert in: